skip to Main Content
+49 (0) 30 220 118 23 mail@fabianhaun.de +49 (0) 30 220 127 86

#6 Wochenrückblick Politik Zukunft Digitales 11. – 15. Dez. 17

#6 Wochenrückblick Politik Zukunft Digitales 11. – 15. Dez. 17

Newsletter abonnieren

Bleiben Sie mit meinem Newsletter bei digitalen Themen immer auf dem Laufenden. Jetzt anmelden!


Mein Kommentar zu den wichtigsten digitalen Themen der letzten Woche:



+++ POLITIK +++

Informationsportal „Digitales.NRW“. NRW hat ein Informationsportal gestartet, in dem sich Unternehmer, Arbeitnehmer und Interessierte über Veranstaltungen, Fördermöglichkeiten, Bestpractice Beispiele und vieles mehr informieren können. Auf einer Karte sind Projekte und Akteure in NRW zu finden (https://digitales.nrw/de). Ein gutes Projekt. Diese lokale Informationen an einem Ort zu bündeln, hilft die Digitalisierung weiter voranzutreiben.

++

eGouvernment. Weniger als jeder zweite Deutsche sieht Fortschritte bei der Verwaltungsdigitalisierung. Zu diesem Ergebnis kommt der Digital Government Barometer 2017. Bürger wünschen sich Behördengänge möglichst einfach im Internet erledigen zu können. Das bisherige Angebot ist für die Mehrheit zu kompliziert. Sie wünschen sich Daten nur einmal eingeben zu müssen und wie beim Online-Shopping den Bearbeitungsstand sehen zu können. Die könnte über ein Bürgerkonto realisiert werden (kommune21.de berichtete). Um das zu erreichen, bräuchte es ein ehrgeiziges vom Bund zentral mit den Ländern konzipiertes Programm.

++

+++ SOZIALE NETZE +++

Chinesische Spione auf LinkedIn. Das Bundesamt für Verfassungsschutz berichtet, dass chinesische Dienste verstärkt auf LinkedIn versuchen Informationen abzuschöpfen und nachrichtendienstliche Quellen zu werben. Dazu geben sie sich als Headhunting-Agenturen, Consulting-Firmen oder Wissenschaftler aus. LinkedIn habe die Fake-Profile bereits gelöscht (verfassungsschutz.de). Das zeigt, wie wichtig die Verbesserung der Nutzer-Authentifizierung in sozialen Netzwerken ist. Eine benutzerfreundliche, sichere und einheitliche Lösung, um die Echtheit eines Profils nachzuweisen, fehlt nach wie vor.

++

Weihnachtsposts nerven. Laut einer BITKOM-Umfrage stören jeden vierten Social-Media-Nutzer (28 Prozent) Weihnachtsbeiträge von Familie, Freunden und Kollegen in den sozialen Netzwerken (bitkom.org). Also frohe Weihnachten lieber nur persönlich wünschen 😉

++

+++ BRANCHEN+++

Digitale Verkehrssysteme. Die Bundesregierung erwägt eine Aufstockung des 500 Millionen Euro Programms für digitale Verkehrssysteme (wiwo.de berichtete). Systeme die auf KI basieren, können durch Verkehrssteuerung oder Umleitungen wirksam dazu beitragen, die Stickoxidbelastung an bestimmten Punkten zu verringern. Die technischen Möglichkeiten werden bislang noch so gut wie gar nicht genutzt.

++

Betriebliche Altersvorsorge digital. Das Münsteraner Start-up onnest hat sich zum Ziel gesetzt ein einfaches Vorsorgesystem für kleine und mittelständische Unternehmen anzubieten. Smarte digitale Abwicklung für den Arbeitgeber, transparent wie ein Bankkonto für den Arbeitnehmer (deutsche-startups.de berichtete). Ein interessantes Konzept mit Potential.

++

+++PRODUKTHIGHLIGHTS+++

Wintersport digital. Vom Pistenplan in Live-3D bis zur Skibrille mit Navigationseinblendung. Das sind die neusten Digitalisierungstrends beim Wintersport (ispo.com berichtet). Da bekomme ich gleich noch mehr Lust Skifahren zu gehen.

++

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Back To Top